RÜHREI UND KUCHEN IM CAFÉ HAHN

12. April 2017

Nicht die schönste Sonnenterrasse Kassels, aber sicherlich die schönste im Westen der Stadt kann das Café Hahn sein Eigentum nennen. Zwischen Efeu und Altbauten kann man hier den ganzen Tag lang frühstücken, Kuchen und Torte verputzen und das wechselnde Angebot herzhafter Leckereien genießen. Willkommen in der Pestalozzistraße 10!

Am frühen Nachmittag hatten wir Glück, dass wir einen der begehrten Plätze auf der Terrasse ergattern konnten. Zuvor haben wir ein Auge auf die Kuchen- und Tortenauswahl an der Theke geworfen, die wirklich keine Wünsche offen lässt. Selbstgebacken sind die Kuchen und Torten, teilweise sogar vegan. Sebastian hat sich für ein Stück der Schoko-Sahne-Torte entschieden, ich hatte (mal wieder) Lust auf Käsekuchen. Jeder macht ihn anders, jeder schmeckt anders, wo schmeckt er am besten? Gewiss ist, dass der Käsekuchen lecker war – nicht zu süß, wobei mir ein bisschen Vanille gefehlt hat. Aber das ist Geschmackssache! Umgehauen hat mich dagegen Sebastians Tortenstück, dass ebenso nicht in den Zuckertopf gefallen ist. Dieser Umstand lässt die Schokosahne mit dem lockeren Teig perfekt harmonieren und ist in meinem Torten-Ranking ganz oben – ein absoluter Probier-Tipp! Nachdem Sebastian die Speisekarte in die Hände bekommen hat, überkam ihm die Frühstückslust, weshalb er noch Rührei mit Toast und Speck bestellte. Das muss wirklich „on point“ gewesen sein, denn in der Zwischenzeit waren wir in einem beliebten Frühstückslokal in Berlin Rührei essen, dass Sebastian als „nicht so lecker wie ihm Hahn“ bewertete.

Getrunken haben wir übrigens eine heiße Schokolade und einen frischen Pfefferminztee. Letzter wurde auf dem Aufsteller vor der Tür beworben – wohl ein Tee aus den wechselnden Angeboten – und hat wahnsinnig gut geschmeckt, wie versprochen (er)frisch(end)!

Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, ihr aber Hunger oder Durst auf Kaffee, Kuchen und Co. habt, bietet das Hahn auch einige Plätze im Innenraum. Von da aus hat man es immerhin näher zur Kuchentheke und kann sich einmal durchprobieren.

Wer genau das gemacht hat, kann anschließend zu einem Spaziergang durch den Vorderen Westen aufbrechen. Nicht vergessen, nach oben zu schauen, sonst verpasst ihr die hübschesten Schnörkel der Fassaden. Das Café Hahn hat dienstags bis donnerstags und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr geöffnet, freitags sogar bis 20 Uhr. Welchen Kuchen könnt ihr uns für das nächste Mal empfehlen? 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ÜBER FULDAUFER

Weit über die Stadtgrenzen hinaus trifft man Menschen, die Kassel nur als Stadt mit dem zugigen Bahnhof kennen. Und vor Ort beklagt man sich über das vermeintlich hässliche Stadtbild mit der eigentlich schmucken Architektur der 50er Jahre. Doch die Waschbärenhauptstadt ist in Wahrheit nicht bloß schön, nein, sie hat sogar einiges zu bieten - deshalb wurde 2016 "Fuldaufer" von Lena Gehrmann und Sebastian Tam gegründet. Sie zeigen, wie und wo sie Kassel erleben und bieten Inspiration für Kassel-Bewohner und -Besucher. Erlebt Kassel mit ihnen: Kreuz und quer, kulinarisch und kulturell!

Fuldaufer in dein E-Mail-Postfach?

© FULDAUFER 2017 ÜBER UNS / KONTAKT / IMPRESSUM
FOLLOW US